Dienstag, 15. Januar 2013

Belly Off #3 - Der Start

„Es ist mir egal wofür ihr mich haltet, egal, aber hoffentlich für dünn, dünn, dünn.“ Kristof Schreuf

Blogger sind von Natur aus zu fett. Sie hängen den ganzen Tag vor dem PC, schauen in Blogs was gerade so abgeht und posten es dann wiederum als erster im eigenen Blog. Daraufhin belohnen sie sich mit einer Essensbestellung, natürlich via Internet. So muss man sich das vorstellen und deshalb startet ab heute der Belly Off #3, ausbaldowert von Whudat.de. Gebunden an einige Vorraussetzungen, geht es im Grunde darum abzunehmen. Jeden Dienstag erscheint hier nun ein Beitrag, der meinen Fortschritt schonungslos dokumentieren soll. Das Ganze geht bis zum 09. April 2013. Etwas zu gewinnen gibt es auch.

Beitrag erste Woche - 15. Januar 2013

Kein Guter Zeitpunkt um mit dem Abnehmen zu beginnen. Ich habe erst vor kurzem mit dem Rauchen aufgehört, das soll ja voll auf die Hüften gehen, vermutlich, weil ausschließlich Kartoffelchips einen brauchbaren oralen Ersatz bieten. Zudem bin ich krank und schaffte es gerade mal mich zu überwinden meine nackten Füße auf die kalte, seelenlose Glaswaage zu stellen. 103kg stand da, das kann jawohl nicht stimmen. Leider ist es die einzige Zahl, mit der ich arbeiten kann.
103 / 1,95² => BMI 27,09. Mein Idealgewicht liegt somit bei 95 Kilo. Da möchte ich hin. Der BMI besitzt zwar keine Allgemeingültigkeit, dennoch sind acht Kilo weniger absolut realistisch. Alleine vom ästhetischen Gesichtspunkt. Das ist übrigens der Hauptgrund, weshalb ich beim Belly Off mitmache: Mein Spiegelbild stimmt dem zu.

Das Abnehmprogramm ist immer das Gleiche. Weniger essen und mehr Sport. Auf Kalorien verzichten, klappte in der Vergangenheit sehr gut. Ansonsten habe ich vor zwei Wochen eine Dokumentation in der ARD gesehen, in der erklärt wurde, dass, egal was man isst, es ausschließlich auf die Menge ankommt. Also die Kalorienmenge. Selbst beim exzessiven Fast Food Genuss, bleiben die restlichen, lebenswichtigen Werte im grünen Bereich, solange die Kalorienmenge im richtigen Verhältnis zum Tagesbedarf steht. Uhrzeit egal! Bei mir wären das bescheidene 2249 kcal/Tag. Das klingt doch mal herrlich nachvollziehbar. Ausschließlich das Vitamin C kommt bei einer angeblich ungesunden Ernährung zu kurz. Das nur am Rande.
Also werden grob Kalorien gezählt, das kann ich im Markt gleich beim Addieren der Preise mit einbeziehen. Wenn ich die Tage im Monat, in denen ich mir vorbehalte Alkohol zu trinken, von acht auf vier reduziere, könnte das ebenfalls was ausmachen.

Sport wird sich auf das im Februar beginnende Fußballtraining beschränken, solange, bis ich mich im März in einer Muckibude angemeldet habe. Vor Februar wird das mit dem Laufen nichts mehr. Der Schnee, die Kälte und die Nässe machen es unangenehmer als es sowieso schon ist. Dazu kommt das oft unterschätzte Verletzungsrisiko.

Das notwendige Foto wird editiert, wenn ich wieder gesund bin. Der Gedanke, auch nur ein wärmendes Kleidungsstück abzulegen, lässt mich niesen. Außerdem werden alle Teilnehmer verlinkt. Insgesamt viel Arbeit. Packen wir es an, die notwendigen Fettreserven sind dafür ja vorhanden.

EDIT: Startbild

Kommentare:

  1. Es ist eine Menge Arbeit, dieses Verlinken, auch weil man das früher nicht so machte, aber ich bin schon wieder in der guten alten Bloggerzeit! Aber ich bin nun seit 2 std dran, da kann ich's auch beenden. Und ich mache sie nur einmal und auch nur weil ich im Bett liege.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das mit dem Verlinken ist wirklich lästig bei der Masse der Teilnehmer, aber ... Augen zu und durch. Man kann sich die Liste ja auch immer fein beim MC kopieren.

    Ich schlage mich momentan auch noch mit einer fiesen Erkältung herum und muss daher langsam in den Belly Off starten.

    Wünsche Dir mal gutes Besserung von Schnupfnase zu Schnupfnase und viel Erfolg beim Belly Off! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich werde morgen wohl einfach auf eine Seite verlinken, auf der die ganzen Namen bereits verlinkt sind. Keine Ahnung, ob das dem SEO Charakter gerecht wird. Bestimmt. Erkältung ist weg, aber die 103 noch da... Teilerfolg.

    AntwortenLöschen